>>>>>>> K  K  K <<<<<<<<

> KREISELS  KULTUR  KRITIK <

Seit meinem 21. Lebensjahr bin ich eng mit Kunst und Kultur verbunden: 

Als Discjockey, Manager von Musikgruppen, Kulturveranstalter, Eventmanager und 12 Jahre lang Kulturreferent der Gemeinde. Jetzt, in meiner Pension, möchte ich über die von mir besuchten Veranstaltungen Feedback geben - so wie ich diese empfunden habe, freu mich über eine Rückmeldung in meinem Gästebuch! 

 

Bewertet wird:

 > Kunstwert 

 > Organisation 

 > Kulinarik 

 

Bewertungsschema:

10 - außergewöhnlich, einzigartig

9 - was ganz Besonderes

8 - super und überdurchschnittlich 

7 - ansprechend, interessant, sehr gut

6 - ganz nett, gut

5 - normaler Durchschnitt

4 - na ja, war zum einmaligen Erleben 

3 - nicht viel versäumt

2 - zum vergessen

1 - hätte meine Zeit besser verbringen können

0 - kein Kommentar


19.3.2021 - theater - villach

 

Wieder ein Wohnzimmer Theaterabend

der neuen Bühne Villach 

GEMEINSAM IST ALZHEIMER SCHÖNER 

von Peter Turrini

Gemeinsam haben sie fast ihr ganzes Leben miteinander verbracht. Als Paar gingen sie ihren Weg vom Verliebtsein zur Ehe, von Annäherung zur Gewöhnung, Stationen mit Glücksmomenten und Verletzungen, mit Höhenflügen und Abgründen. Nun nähern sie sich vielleicht einem Ende, gemeinsam in einer Seniorenresidenz.

Ausgezeichnete Schauspieler die zwischen den Zeiten wechseln

Katrin Hauptmann und Manfred Lukas-Luderer

Kunstwert > 7

Organisation > 7


14.2.2021 - theater - wien

Fast jedes Wochenende ein Theaterabend in unserem Wohnzimmer! Diesmal hatten wir das Wiener Volkstheater zu Gast > 

DIE RECHERCHE-SHOW

von KREATION KOLLEKTIV

Regie ED. HAUSWIRTH

Basierend auf einer Recherche von DOSSIER (www.dossier.at)

Das Volkstheater Wien begibt sich auf investigative Spuren des milliardenschweren Konzerns Red Bull. Servus TV, RB Salzburg, Addendum und natürlich die Dose – sie alle gehören zum RB Imperium. Jeder kennt Red Bull, doch was wissen wir wirklich über den Konzern und den Kopf hinter der Dose? Warum ist Red Bull so extrem still, wenn kritische Fragen gestellt werden? Wer ist alles Teil des RB-Netzwerks?

Auf diese Fragen versucht das Stück eine Antwort zu geben, was in unterhaltsamer Art gelingt. Die Zuschauer können auch interaktiv am Stück, in Form von Umfragen, teilnehmen. 

Die Recherche-Show gibt es noch bis 28.2. online zu buchen 

https://www.volkstheater.at/stueck/die-recherche-show/

Ich habe mir, als Nicht Red Bull Trinker, allerdings mehr Fakten und Einblicke erwartet und weniger Show!

Kunstwert > 6

Organisation > 7

Kulinarik > 7 (Heringsalat vom Bachler ;-)


5.2.2021 - Theater - villach

Die neue Bühne in Villach bietet immer ausgezeichnetes Theater, wir waren bei der Premiere wieder einmal live dabei - in unserem Wohnzimmer auf Großleinwand! 

 (R) Evolution

Eine Anleitung zum Überleben im 21. Jahrhundert, inspiriert von Yuval Noah Harari. In den 60er Jahren habe ich Georg Orwells Buch 1984 gelesen und gedacht das wird 1984 sicher nicht so sein, es war schlimmer! Beim Stück (R)evolution denke ich, es wird 2040 sicher nicht so sein, vielleicht irre ich mich wieder! 

In dem Stück werden wir in eine gar nicht mehr so ferne Zukunft entführt, in der die genetische Optimierung von Kindern nicht nur Normalität sondern auch geboten ist? Ein spannendes, sehr sehenswertes Theaterstück mit 8 ausgezeichneten Darstellern! Der Live stream funktionierte ausgezeichnet, sehr spannende 110 Minuten im Yogginganzug :-)  

Kunstwert > 8

Organisation > 7


18.1.2021 - Ausstellung - St.veit an der galn

Diese Zeiten bieten eine ganz besondere Art eine Ausstellung zu besuchen - mit YouTube.

Als regelmäßiger Besucher der Herzogburg Galerie zu St. Veit nutzte ich auch diesmal die Gelegenheit mit Andres Klimbacher durch die Ausstellung zu flanieren, ganz großartige Werke, im wahrsten Sinn des Wortes!

Am besten selber anschauen > https://www.youtube.com/watch?v=wv64L9KEkJw&feature=youtu.be

Kunstwert > 8


16.1.2021 - theater -Burgtheater in wien

Wieder ein sehr netter Theaterabend vor unserer Großleinwand zu Hause im Wohnzimmer! Das Stück "Die Maschine in mir" ist ein

Monolog mit Michael Maertens, eine Erkundung des Transhumanismus – eine Forschung, welche die Grenzen des menschlichen Körpers zu überwinden sucht. Das Theaterstück basiert auf der preisgekrönten Reportage „Unsterblich sein“ des irischen Journalisten Mark O’Connell, der einen aufrüttelnden Bericht über die Sehnsucht des Menschen nach ewigem Leben vorlegt.

Das Publikum saß via Tablets auf der Zuschauertribüne des Kasinos und kann seine Drinks von zu Hause aus schon während der Vorstellung genießen. Unser Leben als Maschine? Prosit! Die Anmeldung mit Email und der Zuschauerlink waren problemlos.

Kunstwert > 7

Organisation >8