>>>>>>> K  K  K <<<<<<<<

> KREISELS  KULTUR  KRITIK <

Seit meinem 21. Lebensjahr bin ich eng mit Kunst und Kultur verbunden: 

Als Discjockey, Manager von Musikgruppen, Kulturveranstalter, Eventmanager und 12 Jahre lang Kulturreferent der Gemeinde. Jetzt, in meiner Pension, möchte ich über die von mir besuchten Veranstaltungen Feedback geben - so wie ich diese empfunden habe, freu mich über eine Rückmeldung in meinem Gästebuch! 

 

Bewertet wird:

 > Kunstwert 

 > Organisation 

 > Kulinarik 

 

Bewertungsschema:

10 - außergewöhnlich, einzigartig

9 - was ganz Besonderes

8 - super und überdurchschnittlich 

7 - ansprechend, interessant, sehr gut

6 - ganz nett, gut

5 - normaler Durchschnitt

4 - na ja, war zum einmaligen Erleben 

3 - nicht viel versäumt

2 - zum vergessen

1 - hätte meine Zeit besser verbringen können

0 - kein Kommentar


30.5.2020 - konzert - st. veit an der glan

Nach langer Coronapause endlich wieder ein Konzert in St. Veit an der Glan. Das Wirtshaus Steyrerhof machte den Anfang. Die Gruppe Dyl’Art besteht aus Peter Jung & Claus Pingist boten ausschließlich Bob Dylan Songs in der besonderen Art. Ich kann mich nicht erinnern, dass Dylan Songs immer 15 Minuten lang sind, aber ich habe vielleicht nicht alle Strophen gehört ;-) Die Musik rieselte gleichförmig dahin, die Unterhaltungen des Publikums wurden immer lauter, das sehr gute Wimitzbier tat das Seinige dazu, nach einer Stunde wechselten wir das Lokal... Der Flammkuchen war gut, das Bier sehr gut! Vielleicht hatten wir zu viel Erwartungen an das 1. Konzert seit langem, obwohl wir einen Tisch in der 1. Reihe erhalten hatten!

Kunstwert > 4

Organisation > 7

Kulinarik > 5

 


26.4.2020 - konzert - krumpendorf

Endlich wieder ein Konzert!!! Nach fast 7 Wochen kultureller Pause organisierte der Pfarrer von Krumpendorf Hans Peter Premur etwas Besonderes. Der bekannte Kärntner Percussion, Schlagwerker und Tonkünstler Klausi Lippitsch brachte die Glocken des Kirchturms zu Krumpendorf mit Hammerschlägen zum klingen! Rund 30 Minuten breitete sich ein Klangfeuerwerk über die Ortschaft aus, ein einmaliges interessantes Erlebnis. Die Zuhörer hielten brav Abstand, teilweise mit Maske, und spendeten zum Abschluss den gebührenden Applaus. In Zeiten wie diesen eine gelungene Abwechslung von der Heim Isolation.

Kunstwert > 7