>>>>>>> K  K  K <<<<<<<<

> KREISELS  KULTUR  KRITIK <

Seit meinem 21. Lebensjahr bin ich eng mit Kunst und Kultur verbunden: 

Als Discjockey, Manager von Musikgruppen, Kulturveranstalter, Eventmanager und 12 Jahre lang Kulturreferent der Gemeinde. Jetzt, in meiner Pension, möchte ich über die von mir besuchten Veranstaltungen Feedback geben - so wie ich diese empfunden habe, freu mich über eine Rückmeldung in meinem Gästebuch! 

 

Bewertet wird:

 > Kunstwert 

 > Organisation 

 > Kulinarik 

 

Bewertungsschema:

10 - außergewöhnlich, einzigartig

9 - was ganz Besonderes

8 - super und überdurchschnittlich 

7 - ansprechend, interessant, sehr gut

6 - ganz nett, gut

5 - normaler Durchschnitt

4 - na ja, war zum einmaligen Erleben 

3 - nicht viel versäumt

2 - zum vergessen

1 - hätte meine Zeit besser verbringen können

0 - kein Kommentar


Konzert - 5.10.2018 - Maria Wolschart

Hut Kultur
Hut Kultur

 

Shane Ó Fearghail ist ein irischer Singer-Songwriter aus Dublin, der heute in Wien lebt und erstmals bei der HUT Kultur auf der Bühne stand. Seine Songs sind geprägt von seiner markanten irischen Stimme, sein Gitarren und Trommelspiel ist nur Beiwerk dazu. Sehr einfühlsame Eigenkompositionen und eine unterhaltsame Moderation mit deutschsprachigem Einschlag bildeten den Schwerpunkt seines Programms, durchaus ansprechend und vergnüglich. Für viele überraschend war die Hut Kultur diesmal "ausverkauft", die Hausherrn freuten sich, Sitzplatz gab es dennoch für alle!

Kunstwert > 7

Organisation > 7


Buchpräsentation - 1.10.2018 - Klagenfurt

Daniela Kickl ist bekannt durch ihre Briefe an den Cousin Herbert, der derzeit noch Innenminister ist.

Sie lass aus ihrem neuesten Buch "Beritten nach Schasklappersdorf", eine kritische, aber nicht humorlose Abrechnung mit der jetzigen Regierung! 

Bei Zuhören tat ich mir schwer alle Pointen zu verstehen, da lese ich lieber ihr sehr amüsantes Buch. Trotzdem ein vergnüglicher Abend, wir hatten die letzten zwei Sitzplätze ergattert, den Zuhörern hast gefallen, hoffentlich nützt es auch etwas, die nächste Wahl kommt bestimmt! Sessel waren zu wenig, dafür die Brötchen sehr gut.

Kunstwert > 7 

Organisation > 5

Kulinarik > 6



Theater Premiere - 28.9.2018 - Klagenfurt

Die Kammerlichtspiele starteten eine neue Theaterserie, Filme auf die Theaterbühne bringen! Die Eröffnung war gelungen, zwei hervorragende Schauspieler ein anspruchsvolles Stück voller Gewalt, aber auch im realen möglich, außer wie erschießt man einen Scheriff mit einer Flinte aus kurzer Distanz?

Susanne Altschul, bewährt auf vielen Bühnen von Bern, Zürich, Berlin, Hamburg, Wien und zuletzt im Schloss Porcia in Spittal spielend und Michael Kristof-Kranzelbinder schwitzten fast zwei Stunden im Dialog und Infight! Spannend gespielt bis zur letzten Minute, ein Lehrstück für alle, die ein Fan von Irgendwem sind!.

Der Roman „Misery“ von Stephen King erschien 1987, drei Jahre später wurde er mit Kathy Bates und James Caan in den Hauptrollen verfilmt. Bates bekam für ihre Darstellung der Annie einen Oscar. 

Die Premiere hätte sich ein ausverkauftes Haus verdient, die Sicht von allen Plätzen gut, obwohl die Sessel bei den Tischen fest verankert sind, die Brötchen haben gemundet, Drinks gab es ausreichend, ein sehr schöner Theaterabend!

Kunstwert > 8

Organisation > 7

Kulinarik > 7


Marionetten Theater - 16.9.2018 - Thalsdorf

Das Marionetten Theater von Wilfried Popek in Thalsdorf, Gemeinde St. Georgen am Längsee spielte wieder einmal, der Intendant Wilfried Popek zauberte unglaubliches auf seine kleine Bühne. Die Phantastische Oper Hoffmanns Erzählungen stand auf dem Programm. Immer wieder staunten wir über das Geschehen auf den drei Drehbühnen, wie sich die Puppen, teilweise ferngesteuert, bewegten und spielten. Die Tonaufzeichnung der deutschsprachigen Oper war ausgezeichnet und mit sehr gute Sängern bestückt. Nach 4 Stunden gab es "Standing Ovationes" für den etwas durchnässten Puppenspieler, kein Wunder Wilfried spielt alles alleine!

Wie immer nahm er nur freiwillige Spenden für Eintritt und Pausengetränke, ein sehr schöner Sonntag Nachmittag!

Kunstwert > 9

Organisation > 8


Konzert - 14.9.2018 - St. Veit an der Glan

Bei der Auswahl der Trigonale Konzerte haben wir uns heuer für die Geschichte der Blockflöte entschieden

"Flauto ultimo - Vox humana" und es war großartig! Jan Rokyta aus der Slowakei begeisterte an einigen Blockflöten, teilweise aus urigem Holz gefertigt, aber immer großartig gespielt! Das Ensemble in Residence begleitete in hervorragend, manchmal ruhig (einschläfernd), manchmal mitreißend, zum Mittanzen animierend, ob Vivaldi oder Händel, das Publikum war begeistert.  Leider bildete sich wieder eine lange Menschenschlange vor dem Eingang (und das teilweise im Regen), ev. könnte man ja früher mit dem Stimmen beginnen...

Kunstwert > 9

Organisation > 4


Vortrag mit Diskussion - 11.9.2018 - St. Veit

Der BSA St. Veit organisierte einen hochkarätigen Vortrag mit Stephan Schulmeister und anschließender  Podiumsdiskussion im vollbesetzten Rathaushof zu St. Veit. Dem Vortragenden gelang es perfekt die Vergangenheit der Finanzkrise zu analysieren und neue Wege für die Zukunft aufzuzeigen "Am Ende einer Sackgasse muss man neue Wege suchen" steht auf seinem neuen Buch. Von Landeshauptmann Peter Kaiser gab es viel Zustimmung, von Flex Chef Dörflinger sehr kritisches zum 12 Stunden Tag, ein spannender Abend, gut moderiert von Nina Gaugg und Alexander Knes. Schade nur, dass keine Publikumsfragen möglich waren!

"Kunstwert" > 7


Konzert - 7.9.2018 - Maria Wolschart

Simon Wahl (A)

Der preisgekrönte 28-jährige Solokünstler spielte allein in den Jahren 2011-2016 über 500 Konzerte in neun verschiedenen Ländern. Diesmal begeisterte er das Publikum der HUT Kultur, am besten war es bei geschlossenen Augen, einmal Bass Slapping, Percussion, Fingerpicking und Melodiespiel auf einer Gitarre zu hören! Wieder einmal ein außergewöhnliches Konzert im alten Mesnerhaus der Hut Kultur.

Kunstwert > 8


Konzert - 3.9.2018 - Hamburg

Wir haben es geschafft! Karten für die Elb Philharmonie in Hamburg zu bekommen und noch dazu mit einem super Konzert - das Avishai Cohen Trio! Jeder ein perfekter Profi auf seinem Instrument, Klavier, Schlagwerk und Bass harmonierten und solierten vortrefflich. Jazz auch für unsere Ohren sehr eindrucksvoll präsentiert, Standing Ovationes waren die Folge, samt drei Zugaben. Dass der Stamm Schlagwerker erst kurz vor dem Konzert ausgefallen, war merkte man nicht! Und das alles in dem eindrucksvollen großen Saal der Elb Philharmonie! natürlich seit Wochen ausverkauft, und zum Abschluss ein netter Snak in der Bar!

Kunstwert > 10

Organisation > 9

Kulinarik > 7