>>>>>>> K  K  K <<<<<<<<

> KREISELS  KULTUR  KRITIK <

Seit meinem 21. Lebensjahr bin ich eng mit Kunst und Kultur verbunden: 

Als Discjockey, Manager von Musikgruppen, Kulturveranstalter, Eventmanager und 12 Jahre lang Kulturreferent der Gemeinde. Jetzt, in meiner Pension, möchte ich über die von mir besuchten Veranstaltungen Feedback geben - so wie ich diese empfunden habe, freu mich über eine Rückmeldung in meinem Gästebuch! 

 

Bewertet wird:

 > Kunstwert 

 > Organisation 

 > Kulinarik 

 

Bewertungsschema:

10 - außergewöhnlich, einzigartig

9 - was ganz Besonderes

8 - super und überdurchschnittlich 

7 - ansprechend, interessant, sehr gut

6 - ganz nett, gut

5 - normaler Durchschnitt

4 - na ja, war zum einmaligen Erleben 

3 - nicht viel versäumt

2 - zum vergessen

1 - hätte meine Zeit besser verbringen können

0 - kein Kommentar


4.12.2020 - Theater - Neue bühne villach

Endlich wieder ein Theater  !!!

Wenn auch nur im Stream, dafür auf Großleinwand im Wohnzimmer!!!

Wir erlebten eine Live Übertragung der Premier des Stückes "Das liebe Geld" von Daniel Glattauer der Neuen Bühne Villach.

Und es war sehr unterhaltsam, eine skurrile Komödie über das Bankgeschäft mit Tiefgang nahe der Realität.

In diesem neuen Stück hilft die nette Bank bei allem, nur nicht bei den Geldsorgen. Alfred Henrich braucht dringend Geld für ein Geschenk zum Hochzeitstag, doch seit Tagen verweigert ihm jeder Bankomat den Zugriff auf sein Konto. Dabei ist er im Plus. In seiner Bank wird er vertröstet. Sein Geld sei im Moment nicht verfügbar. Es sei auf Reisen. Es arbeite. Für ihn. Und eigentlich gehöre es ihm gar nicht. Es gehöre der Bank. So wie übrigens auch die Firma, in der Henrich arbeitet. Der Filialleiter rät zu dringenden Einsparungen und redet viel, nur nicht über Finanzen. Denn was für die Bank der Zukunft zählt, sei der Mensch. Das ist oberstes Prinzip. Und das Geld? Was zählt das schon im Leben? Ein tiefer Blick in die Seelen der allmächtigen Banker und ihrer ohnmächtigen Kunden.

Regie von Michael Weger.

Schauspiel: Alexandra Kuehs, Michael Kuglitsch,

Andrea Pörtsch, Thomas Tucht

Kunstwert > 7
Organisation des Live Streams > 7


20.9.2020 - konzert - taggenbrunn

Im Sommer verschoben, jetzt war es soweit - PHILHARMONIX

auf der Burg Taggenbrunn und es war großartig! Acht Musiker von Weltformat, drei von den Wiener Philharmoniker und zwei von den Berliner Philharmonikern. Nicht alles ist klassisch, aber alles hat außergewöhnliche Klasse. Jazz, Swing, Latin und Pop mischen sich mit Strauss und Bach. Auch Queen und Falco tauchten auf, die Musiker hatten sichtlich großen Spaß beim musizieren! Das Corona Konzept hat ebenfalls gepasst, das Publikum hatte bei Bewegung Masken und Abstand, serviert wurde hauptsächlich im Freien und immer freie Sitze in den Reihen. Aufgefallen ist mir, dass relativ viele Gemeindebürger/innen die Veranstaltung besuchten. 

Brötchen, Wein und Sekt recht ansprechend.

Kunstwert > 10

Organisation > 8

Kulinarik > 7

 


5.9.2020 - konzert - st. veit an der glan

Die Stadt St. Veit bietet 3 x in der Woche Konzerte am Hauptplatz, mit Bertram besuchte ich den Auftritt der "bekannten" Klagenfurter Gruppe "DRECKPACK"

Sie versuchten sich mit Musik von CCR bis Bob Dylan mit mäßigem Applaus des überschaubaren Publikums. Stimmlich ganz nett, das Englisch war dem Karntnerisch sehr nahe. Wir waren uns in der Bewertung nach einigen Hörproben einig Kunstwert > 6

Bemerkenswert die Kulinarik, ein schwalbenbäuchiges Mangalitzaschwein! der Anblick ließ uns von einer Kostprobe Abstand nehmen :-)