>>>>>>> K  K  K <<<<<<<<

> KREISELS  KULTUR  KRITIK <

Seit meinem 21. Lebensjahr bin ich eng mit Kunst und Kultur verbunden: 

Als Discjockey, Manager von Musikgruppen, Kulturveranstalter, Eventmanager und 12 Jahre lang Kulturreferent der Gemeinde. Jetzt, in meiner Pension, möchte ich über die von mir besuchten Veranstaltungen Feedback geben - so wie ich diese empfunden habe, freu mich über eine Rückmeldung in meinem Gästebuch! 

 

Bewertet wird:

 > Kunstwert 

 > Organisation 

 > Kulinarik 

 

Bewertungsschema:

10 - außergewöhnlich, einzigartig

9 - was ganz Besonderes

8 - super und überdurchschnittlich 

7 - ansprechend, interessant, sehr gut

6 - ganz nett, gut

5 - normaler Durchschnitt

4 - na ja, war zum einmaligen Erleben 

3 - nicht viel versäumt

2 - zum vergessen

1 - hätte meine Zeit besser verbringen können

0 - kein Kommentar


Film - 14.11.2021 - konzerthaus Wien

Im Wiener Konzerthaus wurde etwas besonderes geboten - der Stummfilm "Fräulein Else" aus dem Jahr 1929 unter der Regie von Paul Czinner mit Live Synchronisation des Kabarett Duos Maschek (Peter Hörmanseder & Robert Stachel) und der Musikuntermalung von Musicbanda Franui aus Osttirol.

Großartige aktuelle Texte wurden den Schauspielern "in den Mund gelegt", die Musik passte ausgezeichnet dazu! Trotz des tragischen Endes des Films eine sehr lustige und unterhaltsame Aufführung vor einem fast vollständig maskiertem Publikum!

Kunstwert > 9


ausstellung - 14.11.2021 - wien

Rebecca Horn zählt zu den außergewöhnlichsten und vielseitigsten Künstlerinnen ihrer Generation. Das Bank Austria Kunstforum Wien widmet ihr die erste umfassende Werkschau seit knapp 30 Jahren in Österreich. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der medialen Verflechtung der unterschiedlichsten Genres im Werk Rebecca Horns und soll einen weitreichenden Einblick in ihre künstlerische Praxis geben. Sehr eindrucksvolle Werke zum bestaunen, am besten einen Audiguide mitnehmen und Zeit nehmen, manche Kunstwerke bewegen sich nur alle 15 Minuten!

Die Ausstellung ist noch bis 23.1.2022 im Bank Austria Forum in Wien zu sehen.

Kunstwert > 9 


theater - 2.11.2021 - villach

Zum ersten mal nach zwei Jahre waren wir wieder persönlich in der

Neuen Bühne Villach. Geboten wurde das Stück "The Who And The What" von Ayad Akhtar.

Die hervorragenden Schauspieler widmeten sich einem wichtigen Thema der Muslime, den Umgang mit dem Propheten Mohamed. Sehr emotional dargestellt wurden die Probleme in einer Familie mit unterschiedlichem Zugang zur Religion. Besonders gefallen hat mir in der Rolle des Vaters Manfred Lukas Luderer. Die nächtliche Fahrt nach Villach hat sich gelohnt!

Kunstwert > 8


Ausstellung - 28.10.2021 - maria saal

In Maria Saal, gleich neben dem Dom, fanden heuer die 54.Landesmeisterschaften der Naturfreunde Fotografen statt.

Wie immer bestens vom Fotoreferenten Norbert Steiner organisiert wurden die besten Bilder des Jahres präsentiert und die Sieger/innen geehrt. Auch der Obmann der St. Veiter Fotosektion Karl Baumgartner konnte einen 1. Platz in der Kategorie Monochrom erreichen! In der Gesamtwertung belegte er den 4. Platz. Eine gelungene Veranstaltung mit diesmal viel Publikum, natürlich wurde die 3G Regel kontrolliert. Der Bürgermeister von Maria Saal spendete das gute Brötchen Buffett.

Kunstwert > 7

Organisation > 7

Kulinarik > 7


museum - 22.10.2021 - retz

Die Stadt Retz beherbergt das einzige Fahrradmuseum N.Ö., an die 200 alte Fahrräder werden gezeigt. Alle liebevoll restauriert und die meisten sind noch funktionsfähig. Der Hauptbetreiber des Museums, Fritz Hurtl, führte uns persönlich durch die Ausstellung. Mich haben vor allem die besonderen Antriebe der alten Räder fasziniert, Kardanwellen, Wipppedale, Schwungräder und vieles mehr. Das Museum besteht seit 1999 und ist täglich geöffnet.

https://www.fahrradmuseum.at/

Kunstwert > 7


schlossmuseum - 21.10.2021 - greilenstein

Dem Tipp von Regina folgend besuchten wir das Renaissanceschloss Greillenstein im Waldviertel, über das erst kürzlich im Fernsehen ein Beitrag zu sehen war. Die Burgherrin Elisabeth von Bayern, eine Ururenkelin von Kaiserin Sissy, führte uns persönlich durch das Schloss. Sehr interessant, das Schloss beherbergte auch die Registratur und die Gerichtsbarkeit der Region. Berühmt sind auch die Gartenzwerge des Schlosses, die jetzt ein sicheres Quartier bezogen haben.

Im Shop erstanden wir eine Kopie der originalen, barocken Sandsteinzwerge. Hoffentlich haben wir damit einen Beitrag für die dringende Renovierung des Schlosses geleistet!

https://www.schlossgreillenstein.at/

Kunstwert > 8


schlossMuseum - 19.10.2021 - Lednice

Das Schloss Lednice (Schloss Eisgrub) in der Tschechei war einen Besuch wert. Im Stile der französischen Schlösser erbaut und mit einem riesigen Park umgeben, in dem auch ein Minarett zu sehen ist. Unsere rosa Führerin erzählte, leider auf Grund der Schutzmaske schwer verständlich, viel Wissenswertes über das Schloss und seine bisherigen Besitzer. Derzeit ist es in Staatsbesitz und kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Sehenswert auch das sehr gepflegte Palmenhaus, eine willkommene Wärmequelle bei den Außentemperaturen!

https://www.zamek-lednice.com/de

Kunstwert > 8


ausstellung - 18.10.2021 - maissau

Im Rahmen unserer Wein & Kulturreise besuchten wir die Amethystwelt Maissau im Weinviertel in N.Ö.

Zuerst hatten wir eine informative Führung durch die Edelsteinwelten, wobei die verschiedenen Opale mit ihren wunderbaren Farben ins Auge stachen. Am Nachmittag war dann die Führung im Amethysstollen, der auf einem Kilometer Länge und etwa 20m Tiefe unter Maissau verläuft. Umgekehrt wären die Führungen besser gewesen! Dennoch war der die Amethystader sehr eindrucksvoll, die MMS sehr gut aufgebaut und informativ, der besuch hat sich gelohnt! https://www.amethystwelt.at/

Kunstwert > 7

Organisation > 5


konzert - 9.10.2021 - taggenbrunn

Im Rahmen der Taggenbrunner Festspiele besuchten wir das Konzert von

Willi Resetarits & die Bande.

Ein sensationeller Abend vor ausverkauftem Haus! Herausragend die Musiker rund um Willi: Matthias Schorn - Soloklarinettist der Philharmoniker, Georg Breinschmid - Kontrabassist, Klemens Lendl & David Müller - Die Strottern und Jarkko Riihimäki - Pianist mit weltformat.  Geboten wurden Wienerlieder in neuem Format, mit viel Witz und Augenzwinkern dargebracht. Alle Musiker hatten sichtlich Spaß am musizieren! Standing Ovationen waren der Dank des Publikums. Warum der "alte" Intendant der Festspiele deswegen zurückgetreten ist, verstehe ich nicht.

Beste Organisation, sowohl 3G wurde kontrolliert, als auch die Parkordnung waren bestens.

Die Kulinarik könnte besser sein, außer zwei Typen Brötchen gab es nichts, der Wein war gut.

Kunstwert > 10

Organisation > 8

Kulinarik > 5


erlebnisausstellung - 8.10.2021 - gmünd

Nach längerer Zeit besuchten wir wieder einmal die Erlebnisausstellung Pankratium in Gmünd. Für Regina & Georg war es eine Premiere im Haus des Staunens. Der Garten hat einen neuen Zugang und ist mit Attraktionen erweitert worden, eine alte Kegelbahn lockt zum Probieren. Unser Guide erklärte bestens und animierte zum Mittun. Es ist immer wieder ein Erlebnis, auch schon bekannte Dinge auszuprobieren, zu Fühlen und zu Hören.

Einer der Höhepunkte das Birgit Bachmann Zimmer, alle Wände mit Bleistift bemalt, der Boden verspiegelt, ein tolles Erlebnis!

 https://www.pankratium.at/index.php/de/

Kunstwert > 9


museum - 6.10.2021 - Nötsch

Das Museum des Nötscher Kreises ist eine lose Vereinigung von befreundeten Malern, die in Nötsch geboren oder hierher gezogen sind. 

Diesmal stellten Karl und Elfriede Stark ihre Bilder aus. Stark expressionistische Werke, erst in Öl, dann in Aquarell stellen vor allem Landschaften Kärntens und Stilleben dar. Die Ausstellung ist noch bis 31.10. zu sehen. Am besten war der angenehme Brotgeruch in der ganzen Ausstellung, da sich im Erdgeschoß eine Bäckerei befindet :-)

Kunstwert > 6


lange nacht der museen - 2.10. - hochosterwitz

Auch die Burg Hochosterwitz hatte in der langen Nacht der Museen geöffnet. Dank Martin konnte ich mit dem neuen Aufzug zur Burg hinauf kommen. Der Schmied zeigte sein Können und im Museum fand eine Lesung der Burgsagen statt.

Schauspieler Herbert Marktl erzählte vor allem den Kindern Sagen und Märchen rund um die Burg. Das Museum bot Einblick in die Waffensammlung mit vielen Rüstungen. Leider war der Besucherandrang sehr überschaubar, ich genoss den Abstieg durch 14 Tore in der menschenleeren Nacht.

Kunstwert > 7


lange nacht der museen- 2.10.2021 - Hüttenberg

Das Heinrich Harrer Museum bot einen neuen Einblick in die Sammlung von Heinrich Harrer. Die Neugestaltung des Museum 2021 ist gelungen, sehr übersichtlich und gut erklärt. Neue/alte Filme laden zum Rückblick ein. 

Ein paar wenige Besucher der langen Nacht hatten sich doch in Hüttenberg eingefunden.

Kunstwert > 7